You are here

Ergebnisauswertung mit der Mehrkriteriengrafik

Eine Mehrkriteriengrafik wird der Agenda automatisch hinzugefügt, wenn Sie eine einfache Abstimmung zur Mehrkriterienanalyse erweitern. Wie alle Ergebnisgrafiken visualisiert die Mehrkriteriengrafik die Daten der ihr zugrundeliegenden Ergebnistabelle, also der Mehrkriterientabelle.

Grundlagen

Mehrkriteriengrafiken stellen Abstimmungsergebnisse als Datenpunke oder Kreise in einem Koordinatensystem dar. Per Vorgabe wird die erste Abstimmung an der X-Achse (Querachse) und die zweite Abstimmung an der Y-Achse (Hochachse) abgetragen. Das Ergebnis der dritten Abstimmung bestimmt die Kreisgröße. Sie können diese Achsenzuordnung in den Grundeinstellungen der Grafik ändern.

Bei vielen Abstimmungsgegenständen kann die Ergebnisgrafik unübersichtlich werden und sich Datenpunkte überlappen. Aus diesem Grund ist die Zahl der Gegenstände (Datenpunkte) pro Seite der Grafik per Vorgabe auf 15 beschränkt. Die in den Grundeinstellungen festgelegte Sortierreihenfolge bestimmt darüber, welche z.B. 15 Gegenstände auf der ersten (zweiten, dritten usw.) Seite der Grafik angezeigt werden. Die Anzahl der pro Seite angezeigten Datenpunkte stellen Sie über die oberhalb der Grafik sitzende Ansichtssteuerung ein.

Auswertung

Für eine gemeinsame, moderierte Auswertung ist es am einfachsten, wenn Sie Ihren Bildschirm übertragen und die Teilnehmer durch die Grafik führen.

Alternativ können Sie den Arbeitsbereich für die Teilnehmer 'öffnen' damit diese die Grafik selbständig auswerten. In diesem Fall verwenden Sie die 'Fokus'-Funktion um die Aufmerksamkeit der Teilnehmer auf bestimmte Gegenstände zu lenken. Jede 'Fokussierung' überträgt auch Ihre Einstellungen z.B. zum Teamvergleich, wodurch Sie jederzeit eine gemeinsame Sicht auf die Grafik herstellen (erzwingen) können.

  • Selektieren Sie einen oder mehrere Gegenstände in der Liste, um den zugehörigen Datenpunkt hervorzuheben - oder umgekehrt.
  • Klicken Sie 'außerhalb' oder drücken Sie die 'Esc'-Taste, um Ihre Auswahl zurückzusetzen (alles zu deselektieren).
  • Falls die Abstimmung mit 'Team'-Kennzeichen durchgeführt wurde, können Sie mit der in der unteren Statusleiste sitzenden Teamauswahl die Werte einzelner Teams anzeigen oder Teams miteinander vergleichen.
  • Falls die Abstimmungsgegenstände in Ordner sortiert waren, können Sie die Grafik nach Ordnern getrennt anzeigen.
  • Fahren Sie die Maus über einzelne Datenpunkte (Balken oder Tortenstücke), um den zugehörigen Zahlenwert und die (normalisierte) Standardabweichung angezeigt zu bekommen.

Zugang zur Grafik

Um Ihnen und Ihrer Gruppe die Auswertung von Teilergebnisse zu ermöglichen, während noch eine Abstimmung läuft, werden Mehrkriteriengrafiken bei noch laufender Abstimmung nicht durch eine 'Fortschrittsanzeige' gesperrt. Achsen, für die die Abstimmung noch läuft, vermerken schlicht 'Abstimmung läuft'.

Schließen Sie zur Ergebnisanzeige den zugehörigen Stimmzettel.

Wenn Sie gute Gründe haben, den Zugang zu den Ergebnissen bei noch laufender Abstimmung freizugeben, können Sie das im Einstellungstab 'Sonstige' des Stimmzettels tun.

Entscheidungsfindung

Wenn Sie eine Entscheidung in der Gruppe treffen wollen, bieten Mehrkriteriengrafiken eine einfach zu verstehende Grundlage für eine solche Entscheidung. Das gilt besonders, wenn Sie die Mehrkriterienanalyse eine Diskussion bezüglich der angewendeten Kriterien vorgeschaltet haben.

Verwenden Sie die Grafik dabei bitte nicht mechanisch im Sinne von, "Unsere Lösung steht oben rechts.". Stattdessen nutzen Sie die Grafik bitte, um die Entscheidungsfindung auf die relevanten Gegenstände zu fokussieren.

Seien Sie sich dabei der Suggestivkraft von Grafiken bewusst: Wenn es den einen fetten Datenpunkt rechts oben gibt, dann sollte das doch die Entscheidung sein! Diese Suggestion kann nach hinten losgehen, wenn Ihre Gruppe eine Entscheidung nicht selbst fällen soll, sondern lediglich die Entscheidung, etwa des übergeordneten Managements, vorbereiten. Diese Entscheider können weitere Entscheidungskriterien heranziehen, die Ihren Teilnehmern - und vielleicht auch Ihnen - nicht bekannt sind.

Vermeiden Sie in einem solchen Fall Fehlannahmen durch die Gruppe (Die Entscheidung ist ganz klar vorgegeben!), indem Sie die Ergebnisauswertung mit einem kurzen Blick in die Mehrkriterientabelle bewenden lassen, etwa mit den Worten, "Danke für diese strukturierte Bewertung. Ich bin mir sicher, dass diese einen wesentlichen Beitrag zur Entscheidungsfindung durch das Management leistet."